29 Aug 2020

Ein Camptag aus der Sicht der Mathe-Brainies (Tiffany, Felix und Rosa)

0 Kommentare

Um 8:00 Uhr morgens holte uns der Klang einer Ukulele aus dem Schlaf, damit wir um 8:30 Uhr im Hippie Saal zum Frühstück bereit stehen konnten. Da wir mächtigen Kohldampf hatten, waren wir schon 10 Minuten früher dort und konnten unsere Bäuche vollschlagen.
Nach der Stärkung trafen wir uns um 9:15 Uhr in den Lerngruppen. In dieser Zeit hatten wir viel zu tun: Wir stellten unsere Präsentationen und Plakate fertig, wiederholten den Stoff der vergangenen Tage und lösten einige weitere Aufgaben, die wir von Jacqueline bekommen hatten. Nach dem Mittagessen und einer kurzen Besprechung machten wir uns auf den Weg zur Sommerrodelbahn, während ein paar andere Brainies sich für das Raften bereit machten.
Diese Ausflüge waren absolute Highlights unserer Woche. Rechtzeitig für das Abendessen kamen wieder in unserer Unterkunft an. Beim Abendprogramm durften wir uns zuerst Süßigkeiten in der Boulderhalle „erklettern“, bevor wir den Abend am Lagerfeuer ausklingen ließen. Natürlich war hier neben dem Marshmallow- und Stockbrot-Rösten auch noch Zeit uns im Motorikpark auszutoben. Nach einer letzten Runde Werwolf machten wir uns bettfertig und freuten uns schon unser Können bei der morgigen Schularbeit unter Beweis zu stellen.

[zum Anfang]
Über den Autor