07 Aug 2019

Gehirnzellen rauchen, Sport kühlt ab

0 Kommentare

Es war noch finsterste Nacht ;), als uns in aller Herrgottsfrühe, um acht Uhr in der Früh, die Lehrerinnen aufweckten.  Beim Frühstück stärkten wir uns unter anderem mit Nutella-Semmeln oder Milch mit Cornflakes. Auch die Wassermelone durfte nicht fehlen.  Da die Mathegruppe in unserem Zimmer fleißig lernte, fand unser Deutschunterricht in einem Zimmer im Erdgeschoss statt. In jedem Zimmer gibt es ein großes Wohnzimmer mit einem Tisch.  In einem bunten Grüppchen aus zwei Russen, einem Mallorkiner, einem Halbmarokkaner und zwei Ösis versuchten wir Herren über Grammatikregeln und Textsorten  zu werden.

Nach drei Stunden – das schon heiß ersehnte Mittagessen. Wir hatten schon großen Hunger. Es gab wie jeden Tag ein großes Salatbuffet mit Mais, roten Rüben, Kraut, Bohnen, Pflücksalat und Kartoffelsalat. Da das Wetter auch heute wieder perfekt war, gingen wir nach einer kurzen Mittagspause Stand-Up-Paddeln. Danach hatten wir verschiedene Sportaktivitäten. Manche gingen Tanzen, Tennis spielen oder machten Wassersport. Dort konnten wir Windsurfen oder Kajakfahren ausprobieren. Nach einem leckeren Gulasch mit Spätzle und einem Eis zogen wir uns eine lange Hose an, nahmen einen Pullover und marschierten zu einer super coolen Wasserskishow. Dort sprangen die Sportler unter anderem über Schanzen, bildeten eine Pyramide oder feuerten während der Fahrt auf Wasserski ein Feuerwerk ab. Es war ein wirklich toller Tag.

 

[zum Anfang]
Über den Autor