21 Aug 2016

Nach einer gemütlichen Runde Werwolf auf der Seetribüne bastelten und malten die Kids fleißig Willkommens-Briefchen für die lang ersehnten Anreisenden. Während diese eintröpfelten wurde klar: einige kennen das Brainsportscamp schon und so trafen sich sogar noch Bekannte aus dem letzten Jahr unerwartet wieder. Bei den Kennenlernspielen durften sich dann auch noch diejenigen beschnuppern, die sich noch nicht begegnet waren, sodass spätestens beim Völkerball alle Brainies bereits zu einem Herz und einer Seele verwachsen waren.

In einer ersten Train-Your-Brain-Einheit wurden die Lernziele dieser Woche abgesteckt, sodass jeder in seinem individuellen Plan sieht, was er oder sie diese Woche erreichen will.

Um trotz des Regens auch noch schwimmen gehen zu können, ging es nach dem Abendessen ab in die Schwimmhalle. Da das Werwolf-Fieber noch immer nicht nachgelassen hatte, wurde ein Deal ausgehandelt: Sollte die gesamte Truppe schnell genug bettfertig und alle Zimmer ordentlich sein, so sollte der Tag mit einer Runde des beliebten Diskussions-Rollenspiels beendet werden. Frisch geduscht und im Pyjama wurde also am Gang noch fröhlich verdächtigt und angeklagt bis alle direkt in die Betten rollten.

[zum Anfang]
Über den Autor